Herzlich willkommen!

Eine Ausstellung zu den Traditionen und zur Geschichte dieses Landes. Die Idee dazu kam damals einer schon lange mit diesem Land verwurzelten Unternehmerfamilie, die jahrelang Fundstücke und Material aller Art zum Thema gesammelt hat.

Denn hinter dem Konzept stecken Lorenzo und Stefano Bencistà Falorni, Inhaber der berühmten Antica Macelleria Falorni und der Cantine di Greve in Chianti, Kultstätten des guten Essens und des Weins. Die Mauern des alten Gebäudes, in dem sich nun das Weinmuseum befindet, erzählt eine hundertjährige Geschichte.

Der schon ewig existierende Weinkeller, dessen Flure und Räume in der Vergangenheit sogar zur Lagerung der Traubenernte benutzt wurden, waren jahrelang das wirtschaftliche Herz von Greve. Der Weinkeller rühmt sich einer ganzen Reihe adliger und berühmter Eigentümer. Erbaut im Jahre 1893 von Ernesto Leproni hat er im Laufe eines Jahrhunderts mehrmals Name und Besitzer gewechselt. 1906 wurde die "Cantina" durch die Initiative adeliger Landbesitzer zur Chianti-Winzer-Vereinigung "Unione Produttori Vino Chianti" und wird als Vorgänger des "Consortio del Chianti Classico" angesehen; danach wurde sie unter dem Besitz des Grafen von Mirafiori Alberto Emanuele Guerrieri zur "Cantine Mirafiori" getauft, letzterer war im Übrigen der Erstgeborene der "Bela Rosin" (der schönen Rosa, der zweiten Ehefrau des Königs) und somit morganatischer Sohn des Königs von Italien Vittorio Emanuele II.

Im Jahr 1919 erwarben die Enkel der "Bela Rosin" die "Cantine di Greve" und nutzen sie fortan, um den Chianti des Weingutes Pozzolatico in Flaschen zu füllen, dem Wohnsitz des Vaters Graf Emanuele, der wiederum auch Eigentümer des berühmten Gutes Fontanafredda im Piemont war. Später ging der Besitz in die Hände der Brüder Gancia über und darauf an die Gesellschaft SEVA der italienisch-amerikanischen Familie Paternò. Heute gehört der Weinkeller der Familie Bencistà Falorni, welche das Gebäude der Geschichte des Weines und des Landes gewidmet haben.

 

MUSEO del VINO wallpapers

Chiudi

MUSEO del VINO consiglia

Chiudi